Erblasser

Der Erblasser ist eine natürliche Person (also ein Mensch, im Gegensatz zu einer juristischen Person, wie z.B. eine Gesellschaft o.ä.), durch dessen Tod der Erbfall ausgelöst wird, also dessen Vermögen zur Erbschaft wird und auf dessen oder deren Erben übergeht.

Eine juristische Person (z.B. eine GmbH) hingegen kann kein Erblasser sein, sondern sich nur auflösen.

Der Erblasser kann durch Testament oder Erbvertrag (auch Verfügung von Todes wegen genannt) selbst bestimmen, wer seine Erben sein sollen (Ausnahmen bestehen nur durch sogenannte Pflichtteile). Besteht keine Verfügung von Todes wegen, tritt nach dem Todesfall die gesetzliche Erbfolge in Kraft, die im BGB in den §§ 1922 ff. geregelt ist.

zurück zum Wörterbuch