Erbteil

Der Erbteil ist im Gesetz definiert in § 1922 Abs. 2 BGB, als der Anteil eines Miterben einer Erbengemeinschaft. Da der Miterbe kein Teilungsrecht an einzelnen Gegenständen aus der Erbschaft hat, stellt der Erbteil die Quote dar, mit dem der einzelne Miterbe an der Erbschaft beteiligt ist. Bei zwei Erben wären dies z.B. eine Quote von jeweils 50 Prozent am Nachlass.

zurück zum Wörterbuch