Letzter Wille

Als Letzter Wille wird das Testament einer Person bezeichnet. Da der Wille (also das was im Testament als gewollt festgehalten ist) erst nach dem Tod Wirklichkeit wird, nennt man ihn den Letzten Willen, da später kein erneuter Wille mehr festgehalten werden kann.

Das Gegenteil des Letzten Willens ist die gesetzliche Erbfolge, also der Wille, den der Gesetzgeber geschaffen hat, wenn es kein Testament, Erbvertrag oder eine andere persönlich gewollte Erklärung des Erblassers gibt.

Tipp: Testament online erstellen lassen

zurück zum Wörterbuch