Nachlassverwalter

Wird eine Nachlassverwaltung angeordnet, erhält der Nachlassverwalter die Befugnis, den Nachlass zu verwalten und über ihn zu verfügen, § 1984 Abs. 1 BGB. Insbesondere ist der Nachlassverwalter dazu verpflichtet, die Nachlassverbindlichkeiten aus dem Nachlass zu berichtigen, § 1985 Abs. 1 BGB.

Der Nachlassverwalter ist sowohl den Erben, als auch den Nachlassgläubigern gegenüber verantwortlich, 1985 Abs. 2 BGB.

Der Nachlass darf erst an die Erben herausgegeben werden, wenn die Nachlassgläubiger befriedigt sind oder diesen eine Sicherheit geleistet wurde, § 1986 BGB.

Der Nachlassverwalter kann für seine Tätigkeit eine angemessene Vergütung verlangen, § 1987 BGB.

zurück zum Wörterbuch